Sonnenschutz, aber bitte gesund!

Was f├╝r uns gesunde Sonnenpflege ­čöć bedeutet:



Eigentlich geht es uns gar nicht ausschlie├člich um den Sonnenschutz, vielmehr um die Wirkungen hormonaktiver Bestandteile, kurz EDCs (endocrine disrupting chemicals), welche in unfassbar vielen UV-Filtern zu finden sind. Diese sind leider f├Ąhig ins eigene Hormonsysteme massiv einzugreifen. Um das Ausma├č zu verstehen... Es gibt beispielsweise Studien, die untersuchen fr├╝hkindliche Entwicklungsst├Ârungen (bereits im Mutterleib oder sp├Ąter aufgenommen ├╝ber die Muttermilch) in Verbindung mit hormonaktiven Inhaltsstoffen. Auch deuten Studien darauf hin, dass die Fruchtbarkeit durch hormonell aktive Inhaltsstoffe ebenfalls beeintr├Ąchtigt zu sein scheint.


Dies betrifft mineralische und chemische Sonnenschutz Produkte. (Also nur weil man Naturkosmetik kauft, hat man noch lange kein gesundes Sonnenschutz Produkt!!!) Wichtig ist es auf die eingesetzten UV-Filter in Kombination mit den eingesetzten Ingredients im Detail zu schauen.


ÔŁîBeispiele f├╝r solche hormonaktiven UV-Filter, die sie unbedingt meiden sollten: Ethylhexyl Methoxycinnamate, Benzophenone, Isoamyl Methoxycinnamate, Homosalate, Octocrylene, Octyl Methoxycinnamate (Octinoxate), Butyl Methoxydibenzoylmethane, Avobenzone


ÔŁî├ťbrigens: Alcohol denat. hat ebenso endokrine Eigenschaften und sollte ebenso vermieden werden!


ÔťůIn unserem X4 Skin Protect Serum verwenden wir daher ausschlie├člich UV-Filter ohne Hormonaktivit├Ąt!!!


#sonnenschutz #uva #uvb #blaulichtfilter #irafilter # hautgesund #cleanbeauty

0 Kommentare

Aktuelle Beitr├Ąge

Alle ansehen